Ministry – Täubchenthal Leipzig 2018

Laut ist gut.
Mein erstes Mal im Täubchenthal und das im Jahrhundertsommer 2018 bei 32°C im Schatten. Egal, auch ohne die hohen Außentemperaturen wäre es im Innenraum des Täubchenthal’s so oder so heiß geworden.

Ministry - Täubchenthal
Ministry – Täubchenthal

Al Jourgensen gab sich mit seiner Kapelle Ministry die Ehre. Als Anheizer traten Converge und Grave Pleasures auf. Beides jetzt nicht so mein persönlicher Geschmack, was aber nichts heißen soll.
Das Bühnenbild war schlicht aber aussagekräftig. Zum obligatorischen Totenkopfmikrofon gesellte sich ein aufblasbares Hühnchen. Die Gummipuppe war etwa 3 Meter groß und erinnerte optisch stark an ein nordamerikanisches Staatsoberhaupt.
Von dem Moment an als Onkel Al die Bühne betrat, bebte der Boden. Der sichtlich gut aufgelegte Ministry-Sänger legte eine super Show hin. Er spielte mit dem Publikum, zeigte keine Schwäche- oder Ausfallerscheinungen. Wie oft oben genanntes Hühnchen von ihm gekickt wurde, kann ich nicht sagen – auf jeden Fall schien es die ganze Zeit über zu tanzen. Es mag Leute geben, denen das nicht reicht. Vielleicht sollten diese Menschen aber bedenken, das Al Jourgensen mittlerweile fast 60 Jahre alt ist. Der nicht gerade zaghafte Umgang mit seiner Physis hat natürlich Rechnung getragen, und das sieht man auch. Mittlerweile ist Al Jourgensen clean und trocken, so!

Die Setlist umfasste 13 Titel plus 2 Zugaben. Dabei wurde fast das komplette neue Album AmeriKKKant zum Besten gegeben. Natürlich durften die Ministry-Kracher So What und Psalm 69 nicht fehlen.



Impressionen vom Konzert Ministry – Täubchenthal Leipzig 2018

thomas
  • thomas
  • Thomas Götze

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.